Donnerstag, 15.03.2017

Theatergespräch

Kußmund

Beziehungskisten, wilde Ehe, Scheidungen ohne Schuld: Die Generation der 68er eint, dass sie zu einer Zeit geheiratet haben, in der erstmals in der modernen Gesellschaft neue Beziehungsmodelle toleriert wurden.
Welche Auswirkungen hatte das auf ihre Rolle als Eltern? Wie frei haben sie ihre Beziehungen gelebt? Welche Ideale hatten sie?

 

 

Termin
DO, 15. März, 18.30 Uhr Einführung, 19 Uhr Aufführung, anschließend Theatergespräch

Nach der Aufführung reflektieren Barbara Fank-Landkammer, Leiterin der Ehe-, Familien- und Partnerschaftsberatung Karlsruhe, Pfarrer Dr. Lucius Kratzert und Gesprächspartner*innen vom Badischen Staatstheater Karlsruhe die Produktion. Moderation: Joachim Faber M.A.
Das Theatergespräch beginnt mit der Einführung ins jeweilige Stück. Im Anschluss an die Aufführung folgt der Hauptteil des Theatergesprächs - mit Fachleuten aus Theologie, Dramaturgie und Ensemble. Die Teilnahme ist kostenfrei auch ohne Besuch der betreffenden Aufführung möglich.
Bitte besuchen Sie vor Ihrer Teilnahme am Theatergespräch möglichst eine Aufführung der jeweiligen Produktion.

Ort
Badisches Staatstheater Karlsruhe, Baumeisterstraße 11, Karlsruhe;
KVV Haltestelle Ettlinger Tor oder Volkswohnung
Anmeldung nicht erforderlich

Veranstalter:
Badisches Staatstheater Karlsruhe, Evangelische Erwachsenenbildung Karlsruhe, Kunst- und Theatergemeinde Karlsruhe e.V. in Kooperation
Infotelefon 0721 824673-10